05901-9796-0 Haben Sie Fragen?

Zitrusöl

Aus den gelben Powerfrüchten lässt sich ein hervorragendes Öl gewinnen

Zitroneneukalyptus

Der 30-60 Meter hoch wachsende Baum trägt seinen Namen mehr als zu Recht

Wermut

Wermut wird im englischen auch wormwood (Wurmholz genannt

Weizenkeime

Weizenkeime enthalten einen hohen Anteil an Eiweiß, Fett und Vitaminen und sind damit echte Powerkeime

Weinblätter

Sie sehen nicht nur toll aus –im Herbst färben sich die Blätter des roten Weines tiefrot – sondern sind auch noch sehr nützlich

Weißdorn

Der Weißdorn Strauch oder teilweise auch Baum genannt, kann eine Wachstumshöhe von bis zu acht Metern erreichen

Weihrauchöl

Der auch Olibanum genannte Weihrauch, wird aus der Rinde der Boswellia Bäume gewonnen

Weide

Verwendet wird hier hauptsächlich die Rinde der Weide

Wasserdost

Der Wasserdost wird häufig auch als indianischer Wasserdost bezeichnet

Topinambur

Die kleinen Powerknollen sind reich an Inulin und Ballaststoffen und eng mit der Sonnenblume verwandt

Thymian

Eines der beliebtesten Gewürze in der italienischen Küche und auch hier zu Lande ist Thymian sehr beliebt wenn es um das Kochen geht

Teufelskralle

Die ihren Namen den bizarren Formen der Wurzel verdankende Teufelskralle ist eine in Afrika heimische Pflanze,

Teebaumöl

Reines, schonend hergestelltes Teebaumöl hat sich besonders in der erfolgreichen Parasitenabwehr einen Namen gemacht

Taubnessel

Die wertvollen Eigenschaften der Taubnessel sind heutzutage weitestgehend in Vergessenheit geraten

Süßholzwurzel

Wie der Name es bereits verrät, wird bei der Süßholzwurzel ausschließlich die Wurzel verwendet

Stiefmütterchen

Verwendet werden alle Bestandteile der Pflanze, außer den Wurzeln

Sternanisöl

: Sternanisöl wird per Wasserdampfdestillation aus den Früchten des echten Sternanis gewonnen

Spitzwegerich

Der Spitzwegerich wird häufig auch Schlangenzunge genannt

Spirulina

Die Spirulina Alge wird zu den so genannten Superfoods gezählt

Sonnenblumenöl

Helianthus annuus seed Oil

Seealgenmehl

Seealgenmehl wird aus der Braunalge Ascophyllum Nodosum gewonnen

Schafgarbe

Die gemeine Schafgarbe wurde schon zu Zeiten der Römer für ihre hautberuhigenden und lösenden/entspannenden Eigenschaften geschätzt

Sanddorn

Durch seine Vielzahl an Vitaminen ist der Sanddorn besonders geeignet um die Immunabwehr zu unterstützen

Salbei

Die Inhaltsstoffe vom Salbei, von dem nur die Blätter verwendet werden

Rote Bete

Die kleine rote Rübe ist reich an Betain, einem sekundären Pflanzenstoff.

Rosskastanien

Verwendet werden kann von der Kastanie fast alles: Früchte, Rinde, Blüten, Blätter und Wurzeln

Rosmarin

Die verwendeten Pflanzenteile beim Rosmarin sind Blätter und Blüten

Ringelblume

Bei der Ringelblume werden sowohl die Blätter als auch die Blüten verwendet

Propolis

Propolis ist das Kittharz der Bienen, welches je nach Jahreszeit in seiner Zusammensetzung variieren kann

Pfefferminze

Bei der Pfefferminze werden die Blätter verwenden welche ätherische Öle (u.a. Menthol), Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Enzyme und Valeriansäure enthalten.

Oregano

Oregano setzt sich zusammen aus ätherischem Öl, Gerbstoffen

Neemöl

Azadirachta indica Oil

Mistel

Verwendete Pflanzenteile der Mistel sind Blätter und Zweige

Melisse

Bei der Melisse wird das ganze Kraut verwendet

Meersalz

Meersalz wird aus Meerwasser gewonnen

Mariendistel

Von der Mariendistel werden überwiegend die Samen mit Schale verwendet

Manukaöl

Manukaöl wird aus den Blättern und Zweigen der Südseemyrte gewonnen

Mandelöl

Mandelöl kann aus den Kernen der Süßmandel gewonnen werden

Linde

Die Winterlinde hat kleinere Blätter und reichblütigere Blütenstände als die Sommerlinde

Leinsaat

Durch die Fütterung mit Leinsamen kann sowohl die Nährstoffaufnahme als auch die Vitalstoffaufnahme verbessert werden

Leinöl

Das Leinöl ist besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und ungesättigten Fettsäuren

LBT- Hefe

LBT-Hefe besteht aus Bierhefe

Lactose

Lactose ist ein Zucker und Bestandteil von Milchprodukten

Kürbiskernöl

Das Kürbiskernöl ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren

Kartoffel

Besonders erwähnenswerte Inhaltsstoffe der Kartoffel: Vitamine, Mineralien, Eiweiß und Aminosäuren

Karotte

Die essentiellen Inhaltsstoffe der Karotte sind: zahlreiche Vitamine, Magnesium, Mineralstoffe und Kalzium.

Kamille

Kamille enthält unter anderem Schleimstoffe, die sich schützend auf die Schleimhäute legen können

Jojobaöl

Das so bekannte Jojobaöl ist eigentlich kein Öl sondern ein Wachs

Ingwer

Ingwer kann im Allgemeinen die Vitalität verbessern und die Immunabwehr stärken

Holunder

Beim Holunder befinden sich die wichtigsten Bestandteile in den Blüten

Himbeerblätter

Himbeerblätter enthalten unter anderem Flavonoide, Vitamin-C

Herzgespann

Bei Herzgespann wird das blühende Kraut verwendet

Hagebutte

Durch den hohen Vitamin C Gehalt in den Hagebutten, werden sie besonders häufig eingesetzt, um gerade in den kälteren Jahreszeiten das Immunsystem zu unterstützen.

grünlippige Zuchtmuschel

Die neuseeländische grünlippige Zuchtmuschel besitzt eine hohe Dichte an nützlichen Biowirkstoffen

Grapefruitkernextrakt

Die verantwortlichen Inhaltsstoffe des Grapefruitkerns sind überwiegend Carotinoide, Saponine, Polyphenole und Flavonoide

Ginseng

Ginseng enthält diverse Inhaltsstoffe, wobei die wichtigsten hier seifenähnliche Verbindungen, die Ginsenoside, sind

Ginkgo

Vom Ginkgo werden überwiegend die Blätter verarbeitet

Geraniumöl

Besonders beliebt um pflegebedingt fettige Haut und sonstige Hautprobleme 0zu unterstützen.

Frauenmantel

Die Inhaltsstoffe des Frauenmantel sind: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Salicylsäure, Flavonoide und wenige ätherische Öle

Fermentgetreide flüssig

Flüssiges Fermentgetreide beinhaltet viel Eiweiß, wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe

Eiche

Eichenrinde enthält Gerbstoffe

Echinacea (Sonnenhut)

Insbesondere die enthaltenen Alkamide können das Immunsystem stärken

Dorschlebertran

Dorschlebertran ist besonders reich an Omega 3 Fettsäuren und den Vitaminen A, E und D

Dextrose

Dextrose ist bei vielen bekannt als Traubenzucker. In natürlicher Form ist er in Obst und Honig zu finden

BT- Hefe

BT - Hefe eignet sich besonders zur Stabilisierung der Darmflora

Brombeerblätter

Brombeerblätter eignen sich zwar auch bei Magen- und Darmbeschwerden

Brennnessel

Bei der Brennnessel stecken die Kräfte besonders in den Blättern

Bohne

Die Bohnenhülsen und die darin enthaltene Kieselsäure können fütterungsbedingt die Nieren- und Blasenfunktion unterstützen

Birke

Die in den Birkenblättern enthaltenen Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Saponine, Salicylsäureverbindung, Gerbstoffe und Vitamin C

Artischocke

Die in der Artischocke enthaltenen Bitterstoffe, wie z. B. das Cynaropikrin, können die Bildung von Magensäure anregen

Arnika

Bei der Arnika wird ausschließlich die Blüte zur weiteren Verarbeitung genutzt und enthält vor allem Helenalin, Flavonoide und ätherische

Arganöl

Eine der wirkungsvollsten Fettsäuren des Öls ist beispielsweise die Linolsäure

Anis

Beim Anis werden die Früchte und das daraus gewonnene Anisöl verwendet

Aloe

Aloe ist sehr vielseitig und kraftvoll. Sie kann sowohl zur inneren als auch zur äußeren Nutzung angewendet werden

Algenkalk

Algenkalk besteht aus abgestorbenen Korallenalgenablagerungen und enthält ca. 80% Kalk, 10% Magnesium und viele Spurenelemente.

Goldrute

Die Goldrute wird als harntreibende Unterstützung eingesetzt.

Ackerschachtelhalm

Der Ackerschachtelhalm enthält eine große Menge an Kieselsäure.

Algen

Es gibt vier große Algenfamilien

Bierhefe

Bierhefe ist eine wahre Schatztruhe

Eukalyptus

Eukalyptus ist gutriechend und befriedigend

Fenchel

In den Fenchelfrüchten sind ätherische Öle enthalten.

Löwenzahn

Die unterschiedlichen Arten an Löwenzahn enthaltenen Bitterstoffe.

Nachtkerze

Nachtkerzenöl ist zbesonders reich an essentiellen Fettsäuren.

Obstessig

Obstessig besteht meist zu einem großen Teil aus Apfelessig.

Queckenwurzel

Sie ent­hält viele gesunde Inhaltsstoffe.

Schwarzkümmel

Ein Gewürz und natürliches Heilmittel.

Zitronengrasöl

Hat insektenabwehrenden Eigenschaften.