05901-9796-0 Haben Sie Fragen?

Artischocke

Die in der Artischocke enthaltenen Bitterstoffe, wie z. B. das Cynaropikrin, können die Bildung von Magensäure anregen. Die außerdem enthaltenen Flavonoide können die Produktion der Gallensäure steigern und die Gallenblase gleichzeitig dazu anregen, mehr Gallensäure in den Darm abzugeben. Somit kann dort besonders die Verdauung von Fetten erleichtert werden.